CORA ANTARA  
 

Seelenmusik

Was ist das? 

Das, was uns heute so schwer fällt, ist den lauten Wertungen im Aussen seine Kraft zu nehmen und wieder die eigene Stimme zu hören. Seelenmusik unterstützt uns in diesem Vorgang.

Wir steigen ein in den Prozess, uns wieder mit uns selber zu verbinden.

Wir suchen den Zugang zu dem, was uns unsere Seele sagen möchte. 


Mantras

Om ist das berühmteste Mantra im Yoga - viele kennen es und haben seine Wirkung schon einmal erlebt. Es erdet, beruhigt den Gedankenfluss und bringt uns zu uns selber.

Es gibt noch andere Verse aus dem Sanskrit oder auch aus anderen Kulturen, die unser Herz schwingen lassen.
Oft fällt es uns schwer die immer wieder kreisenden Gedanken fliessen zu lassen und sie nicht festzuhalten.
Die Sorgen haben in diesem Moment keine Chance. Wir kommen in den Augenblick, ins Jetzt und spüren uns wieder.

 Mantras haben mit ihrer Schlichtheit einen ganz einfachen Zugang zu unseren eigenen Wurzeln. Wir verbinden uns ganz direkt wieder mit uns selber und fühlen uns freier.

Wir sind im Fluss, der Freude und Leichtigkeit des JETZT.

 432 Hz 

Der natürliche Kammerton 432 Hz ist die Tonfrequenz, die mit dem Menschen, der Natur und dem Kosmos im EIN-KLANG schwingt.

Er synchronisiert rechte und linke Gehirnhälfte, öffnet das Herz und verbindet. Wir empfinden diese Stimmung entspannt und sie hat eine heilsame Wirkung auf den Menschen. Es entsteht das Gefühl des Verbundenseins mit Himmel und Erde, denn wir schwingen so in Resonanz mit dem Ton der Erde.

Der Kammerton wurde 1939 in einer internationalen Konferenz in London künstlich heraufgesetzt - so spielen wir in der Schweiz heute beispielsweise auf 442 Hz, in Deutschland sogar bis 445 Hz. 

Ich selber erlebe die 432Hz Schwingung als sehr erdend, beruhigend und verbindend.


 





 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Instagram
LinkedIn